Julia Ambroschütz, Jeannine Herrmann: Hardau

Julia Ambroschütz, Jeannine Herrmann: Hardau

Claro que sí, c’est comme ça, c’est la vie
VERGRIFFEN, NICHT MEHR LIEFERBAR
 
Aus der Höhe fällt der Blick auf eine andere Stadt. Hier, in den höchsten Wohnhäusern der Schweiz, wird Zürich Metropole. Menschen verschiedenster Nationalitäten und Schichten treffen in der Hardau aufeinander: Schweizer Rentner und junge Einwanderer, Künstlerinnen, Tramführer, Angestellte, Architektinnen und Sozialfälle. Sie erzählen mit all ihren sprachlichen Eigenheiten und machen transparent, was die Hardau als Heimat bedeutet. Durch Textsequenzen, farbige Porträts der Bewohner und atmosphärische Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Schauplätze entsteht eine formal gewagte, verwobene Erzählform.
 
Hardau, Zürich. Die höchsten Wohnhäuser der Schweiz. Eine Welt in der Welt, eine Stadt in der Stadt. Leben in Wohntürmen, verschiedenste Nationalitäten und Schichten auf kleinstem Raum vereint – ein aktuelles und interkulturelles Thema. Die Menschen und ihre Geschichten prallen in diesem Buch aufeinander und werden durch innovative Buchgestaltung zu Hauptdarstellern. Die beiden jungen Grafikerinnen Jeannine Herrmann und Julia Ambroschütz verbinden für »Hardau« visuelle Gestaltung mit alltagsethnologischer Forschung. Inspiriert von Film- und Drehbuchdramaturgie ist ein Buch entstanden, das verschiedene, aufeinander Bezug nehmende Erzählebenen spielerisch und doch übersichtlich ordnet und gewichtet und dem Leser eine Fülle von Zusammenhängen bietet. »Hardau« ist das Resultat innovativer Buchdramaturgie und der Suche nach neuartigen Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf die Erzählung. Durch die Gleichzeitigkeit und Vielschichtigkeit von Text und Fotografie entstehen dichte Kapitel, die das Aufeinanderprallen verschiedener Schichten und Kulturen und die Spannung zwischen Außen- und Innenwelt verdeutlichen. Und immer stehen die Menschen, die Bewohnerinnen und Bewohner der Hardau, im Mittelpunkt.
 
Ausgezeichnet als eines der Schönsten Schweizer Bücher 2008
Ausgezeichnet als eines der Schönsten Deutschen Bücher 2008
Ausgezeichnet als eines der Schönsten Bücher aus aller Welt 2008
Nominiert für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland
Gebunden,
120 Seiten,
23 x 30 cm
€ (D) 44.00 /
CHF 68.00 /
€ (A) 45.30
Artikelnummer: 978-3-905801-21-7