Tamás Kiss (*1966), als Sohn einer Schweizerin und eines Ungarnflüchtlings in Zürich geboren. Mit dreizehn auf eine katholische Privatschule. Mit vierzehn »Der Richter und sein Henker« von Dürrenmatt gelesen und von Kriminalromanen begeistert. Anschließend aufs Gymnasium und nach einem Zwischenjahr als Eisteeabfüller, Maurer-Handlanger und Sandwichmann Studium der Jurisprudenz an der Universität Zürich. Chandler, Le Carré, Cabrera Infante und vieles andere mehr gelesen. Junior Texter, Texter und Creative Director in verschiedenen in- und ausländischen Werbeagenturen. Immer wieder in Havanna. Mitinhaber, Geschäftsführer und Cheftexter der HESSKISSSULZERSUTER Werbeagentur.